Mai 2017
M D M D F S S
« Jul    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  
Share |

Projektbeschreibung

“Bürgermedien- Partnerschaft zwischen Niedersachsen und Tansania”

Bürgermedien in Niedersachsen

1996 gingen ersten niedersächsischen
Bürgermedien auf Sendung. Sie haben
sich in den inzwischen 14 Jahren ihrer
Existenz gut entwickelt und aus vielen
Erfahrungen gelernt. Sie haben ihre
Struktur und ihr Programm am gesetz-
lichen Auftrag und an den natürlichen
Stärken der Bürgermedien ausgerichtet:

  • Den Zuschauern und Zuschauer-
    innen kommen sie mit klarer
    Programmstrukturierung, und
    aktueller lokaler Berichterstattung
    entgegen. Mit Politik, Kultur, Sport
    u.a. Lokal-Berichten leisten sie
    wichtige Beiträge zur Schaffung
    und zum Erhalt regionaler
    Kommunikationsräume. Sie bieten
    lokale Identität als Gegengewicht zu entwurzelter Globalisierung.
  • Durch Zugangsoffenheit und offensivem Nutzungsangebot bieten sie Einzelnen und Gruppen die Chance zur Meinungsäußerung als eigener Produzent. Damit fördern sie täglich gesellschaftliche Entscheidungsprozesse und Demokratie.
  • Durch Vermittlung von Medienkompetenz und die Möglichkeiten der aktiven eigenen Medienproduktion entwickeln sie bei allen Bürgermediennutzer/innen die Fähigkeit zum selbstbestimmten und reflektierten Umgang mit Medien insgesamt und schaffen damit die Möglichkeit zur aktiven Auseinandersetzung mit den wichtigsten Leitmedien in unserer Gesellschaft – Radio und Fernsehen.

Bürgermedien stärken Demokratie und den Dialog zwischen lokaler Politik, Wirtschaft, Kultur und Bildung – die Bürgergesellschaft braucht engagierte Bürgermedien.

Projektbeschreibung:

a) Projektziel

Diese positiven Erfahrungen möchten sie im Rahmen der sich anbahnenden Partnerschaft zwischen dem Land Niedersachsen und Tansania gerne weitergeben, im partnerschaftlichen Austausch auch von den tansanischen Community-Radios lernen und gemeinsam die Arbeit in den Bürgerradios in beiden Ländern weiterentwickeln, sowie die Kenntnisse über die jeweils andere Region durch entsprechende Radioberichterstattung verbessern.

Das Land Niedersachsen strebt einen engeren Austausch und stärkere Zusammenarbeit mit Tansania an. Der Landesverband Bürgermedien in Niedersachsen e.V., (LBM), in Kooperation mit Nds. Bürgermedien u.a. Kooperationspartnern, möchte mit dem hier beschriebenen Projekt einen Beitrag dazu leisten und Bürgermedien in Tansania und Niedersachsen zusammenbringen.

Es besteht bereits ein Kontakt zu George Mutalemwa, zur Zeit Gastprofessor an der Universität Vechta, der im Namen der St. Augustine University of Tanzania (SAUT), Mwanza, großes Interesse an der Kooperation zum Ausdruck gebracht hat. Die tansanische Universität SAUT betreibt selbst ein Bürgerradio, das Radio SAUT FM. Radio SAUT FM ist eins von ca. 10 Bürgerradiosendern in Tansania, die sich neue technische und inhaltiche Unterstützung von der Kooperation erhoffen.

Mit dem Kooperationsprojekt werden folgenden Ziele verfolgt:

  • Austausch über die technischen Standards, inhaltlichen Anforderungen und institutionellen Organisationsformen.
  • Unterstützung der tansanischen Bürgerradios durch technisches Equipment für die Partnerschafts-Aktivitäten.
  • Gegenseitige Partnerschaftsbesuche und Austausch von Freiwilligen, die in einem Bürgerradio im jeweils anderen Land für einige Zeit mitarbeiten.
  • Produktion von deutsch- und englischsprachige Radiobeiträgen, die sowohl als Podcast als auch als Programmbeiträge via Internet zur Verfügung gestellt werden. Die Radiobeiträge werden von den Freiwilligen als ‚Korrespondenten‘ produziert und sollen über das jeweils andere Land, über das Bürgermedien-Partnerschaftsprojekt und über die Entwicklung der Partnerschaft zwischen Niedersachsen und Tansania insgesamt berichten.

b) Maßnahmen

Die angestrebten Ziele sollen mit folgenden Maßnahmen erreicht werden:

  1. Partnerschaftsbesuche:
    Besuch der Nds. Bürgerradios mit George Mutalemwa, Tansania (z.Zt. in Vechta) und Besuch der Tansanischen Bürgerradios durch zwei LBM-Vertreter. Die Besuche sollen die Partnerschaft zwischen den Sendern bekannt machen und die geplanten Schritte jeweils vor Ort vorbereiten sowie ggf. anpassen.
  2. Werbung von jeweils ca. 5 Freiwilligen in Niedersachsen und in Tansania, die mind. je zwei Monate in einem Bürgerradio des jeweils anderen Landes mitarbeiten und zugleich Radiobeiträge für ihr Herkunftsland produzieren. Die Freiwilligen sollen bereits praktische Erfahrung in den Senden vor Ort gemacht haben und werden auf den Projekt-Einsatz zusätzlich vorbereitet. Für die Freiwilligen müssen geeignete Unterkunfts-Möglichkeiten gefunden werden. Für die Aufnahme der Freiwilligen aus Tansania sollen die Nds. Bürgermedien einen Kostenbeitrag leisten (z.B. durch Suche von Gastfamilien), die Nds. Freiwilligen sollen einen Teil der Kosten selbst tragen.
  3. Aufbau eines internetbasierten Austausch- und Podcast-Systems für die produzierten Radiobeiträge. Die Austausch-Website soll zweisprachig gestaltet werden und von den Partnerschaftsprojekten aus beiden Ländern bestückt werden können.

c) Zeitplan

August 2010: Vorbereitender Projektbesuch in Tanzania

Oktober 2010: Vorbereitender Projektbesuch in Deutschland

Februar/März 2011: 5 Niedersachsen arbeiten in Tanzanischen Radio mit

April/Mai 2011: 5 Tanzanier arbeiten in Niedersächsischen Radio mit