September 2017
M D M D F S S
« Jul    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  
Share |

Zum ersten Mal im Daladala

Ich würde euch ja gern mehr an meinem Leben in Mwanza bei Radio Saut teilnehmen lassen aber ich brauche hier einfach viel mehr Zeit meinen Alltag zu organisieren. Vielleicht liegt es an der Wärme, vielleicht aber auch nur an den vielen Dingen die es zu entdecken gibt und manchmal liegt es eben auch am Stromausfall.

Gestern bin ich zum ersten mal Daladala gefahren. Es war wirklich ein Erlebnis.Wir, ein paar Studenten und ich hatten uns um 9:15 verabredet um mit dem Daladala nach Mwanza zu fahren.
Daladalas sind die wichtigsten Fortbewegungsmittel hier aber sicher nicht nur hier sondern überall in Tanzania. Hunderte von diesen Kleinbussen fahren hier herum. Jeder Bus hat eine feste Strecke, Anfang und Ende der Strecke stehen vorn und hinten auf dem Bus. Haltestellen gibt es nur an paar und die sind kaum zu erkennen. Frater Georg, ein älterer Missionar, erklärte uns, dass man Haltestellen daran erkennt, wenn viele Leute zusammenstehen und warten. Feste Abfahrt- und Ankunftszeiten gibt es nicht. Aber es funktioniert! Erstens kommt immer irgendwann ein Daladala der in die richtige Richtung fährt und zweitens hält er da wo man aussteigen will. Das finde ich zum Beispiel sehr komfortable. Ein Daladala hat etwas 15 Sitze, das heißt aber nicht, dass nur 15 Personen rein passen. Aktuell saßen während meiner Fahrt schon mal 22 Leute im Bus. Natürlich hat der Bus einen Fahrer und einen „Kondactor“ der das Geld einsammelt. Gezahlt wird. wenn man angekommen ist. Das sind je nach Strecke 250 oder 500 Schillinge, umgerechnet etwa 12-13 oder 25 Cent. Es ist also sehr, sehr billig Daladala zu fahren. Im Daladala ist es immer sehr laut,es wird geredet, gehupt und nebenbei läuft auch noch das Radio. Also einmal Daladala fahren und man hat das pralle afrikanische Leben mitbekommen.
Ich finde, Daladala fahren ist praktisch, sicher und billig und auch jedem Touristen zu empfehlen.

Übrigens, ein Daladala Driver verdient am Tag etwa 8.000 Schillinge, das sind ca. 4 €. Dafür muss er täglich 12 Stunden arbeiten. Der Besitzer des Daladala verdient am Tag etwa 100.000 Schillinge.
Daladala Besitzer sind i.d.R. Kleinunternehmer. Die meisten haben zwei bis fünf Kleinbusse und verdienen ganz gut damit.

Bis zum nächsten Mal.
Salama Angelika

1 comment to Zum ersten Mal im Daladala

You must be logged in to post a comment.